top of page

Mythen aus der Schwangerschaft

Sag keinem das Du schwanger bist in den ersten 12 Wochen, Du könntest noch eine Fehlgeburt haben!

Ich finde es schade das es dieses Denkmuster immer noch gibt. Warum soll man nicht seine Freude anderen mitteilen? Warum sollen andere nicht wissen das man schwanger ist und es einem deshalb vielleicht gerade nicht gut geht (Übelkeit, Müdigkeit)? Auch der Arbeitgeber sollte so früh wie möglich informiert werden damit Du einen sicheren Arbeitsplatz hast und die Schwangerschaft nicht gefährdet ist und außerdem bist Du gleich im Kündigungsschutz, wenn Du den Arbeitgeber über Deine Schwangerschaft informierst.

Natürlich ist in den ersten 12.Wochen der Schwangerschaft das Risiko höher eine Fehlgeburt zu haben. Aber wir können Fehlgeburten nicht verhindern indem wir sie verschweigen, oder?

Die Schwangere Frau hat oft keinen Einfluss auf den Fortbestand der Schwangerschaft.

Ja man kann sich gut ernähren, auf bestimmte Dinge verzichten und fleißig Schwangerschaft Vitamin Präparate zu sich nehmen, aber selbst das ist keine Garantie für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf.

Man kennt häufig nicht die wahren Gründe für eine Fehlgeburt. Man nimmt an das gleich am Anfang der Schwangerschaft was nicht in Ordnung war und sich deshalb die Schwangerschaft nicht weiter entwickeln konnte. Also die Frauen haben oft keinen Einfluss auf Ihre Schwangerschaft.

Eine Frau, die dann eine Fehlgeburt erleidet, denkt häufig das Sie die Einzige ist der so etwas passiert.

Und warum ist das so? Weil niemand seine Schwangerschaft vor der 12. Schwangerschaftswoche bekannt gibt. Niemand über seine Fehlgeburt spricht. Still im Inneren trauert.

Warum wollen wir unsere Kinder verheimlichen und in Stille trauern?

Jedes Kind egal wie alt hat ein Anrecht darauf von Ihm zu erfahren, egal ob wir es im Arm halten dürfen (Was wie alle hoffen!!) oder es zu einem Sternenkind wird.

Schwangerschaft ist keine Krankheit.

Doch eine Schwangerschaft ist nicht für jeden was.

Manche Frauen sind mit dem ersten Tag der Schwangerschaft krank.

Übelkeit, Erbrechen, ständige Müdigkeit, Unterbauchschmerzen und allgemeines Unwohlsein.

Ist das keine Krankheit? Wenn man nicht schwanger ist würde man für diese Symptome bestimmt einen Krankenschein erhalten, oder?

Also jeder sollte sich freuen, wenn es Ihm in der Schwangerschaft gut geht und die Schwangerschaftsbeschwerden sich im Zaum halten.

Aber wir sollten für alle Frauen, denen es nicht so gut geht, viel Verständnis haben und Ihnen wünschen das es Ihnen bald wieder besser geht.

Iss für Zwei Du bist jetzt schwanger!

Nonsens!!!

Bis zum letzten Schwangerschaftsdrittel braucht man nicht mehr Kalorien.

Wenn Du auch jetzt ein gutes Gefühl für Deinen Körper hast und Dich ganz normal ernährst kann alles so bleiben wie es ist. Solltest Du an einer Essstörung leiden dann solltest Du Dir jetzt Hilfe suchen, um eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft anzustreben.

In den letzten Wochen Deiner Schwangerschaft brauchst Du erst ca. 250 kcal pro Tag mehr.

Guten Appetit!

Creme Deinen Bauch jeden Tag ein damit Du keine Schwangerschaftsstreifen bekommst!

Leider auch Nonsens!

Jeder hat ein unterschiedliches Hautgewebe. Manche haben von Natur aus so gutes Gewebe, das Sie einen Elefanten austragen könnten ohne auch nur einen Streifen zu bekommen und andere beginnen mit der ersten Gewichtszunahme zu reißen.

Das liegt an unserem Unterhautfettgewebe. Cremes schaffen es häufig nicht bis in diese Schichten vorzudringen.

Aber eine gute Pflege der Haut durch sanfte Massagen und eventuell Öle oder Cremes mit einem hohen Vitamin E Anteil können eventuell Dein Hautbild verbessern.

Es gibt aber keinen wissenschaftlichen Beweis dafür das viel cremen in der Schwangerschaft Streifen vermeiden kann. Eine gesunde Ernährung und eine gute Pflege der Haut ist auch außerhalb der Schwangerschaft wichtig.

Wenn Du Sodbrennen in der Schwangerschaft hast hat Dein Baby viele Haare!

Nein leider muss ich Dich enttäuschen auch das stimmt nicht.

Die Haare der Babys haben nichts mit dem Sodbrennen der Mutter zu tun. Wie auch? Das Baby liegt mit seiner Haarpracht gut geschützt in der Fruchtblase, umhüllt von der Gebärmutter und einer Menge innerer Orange der Mutter. Sodbrennen hat was mit der Übersäuerung des Magens zu tun. Manchmal ist ein Hormon schuld und manchmal auch ein Lebensmittel.

Durch Sport kannst Du Dein Kind verlieren!

Sport ist in der Schwangerschaft eigentlich ganz sinnvoll. Durch die Schwangerschaft stellt sich häufig der Stoffwechsel um oder Frauen haben einen gesteigerten Appetit. Da ist ein bisschen Bewegung doch ganz hilfreich, oder? Außerdem fühlt man sich doch besser, wenn man einen guten Ausgleich zum Alltag hat. Viele Schwangerschaftsbeschwerden könnten übrigens durch gute Ernährung und regelmäßigen Sport verbessert werden.

Natürlich gibt es einige Sportarten, die ein hohes Verletzungsrisiko haben und die sollten gemieden werden, aber ich glaube das erkennt jede Frau sofort wenn Ihr etwas nicht gut tut.

Was machen den die Höchstleistung Sportler, wenn die schwanger sind? Sofort aufs Sofa?

Im Leben nicht die trainieren sich langsam runter. Und diese runtertrainieren ist für den Normalverbraucher schon Höchstleistung Sport!!!

Sex in der Schwangerschaft ist verboten, Du könntest eine Fehlgeburt haben oder Wehen!

Das ist nicht ganz richtig.

Eine gesunde Frau, eine normal entwickelte Schwangerschaft und Sex gehören eindeutig zusammen.

Durch Deinen Orgasmus schüttest Du Glückshormone aus, die auch zu Baby gelangen und es dadurch auch ein großartiges Gefühl hat.

Wenn Du eine Risikoschwangerschaft hast oder ein anderes medizinisches Problem (z.B. Blutungen, oder der Muttermund verkürzt sich in der Frühschwangerschaft) dann solltest Du auf Sex verzichten, um kein Risiko einzugehen. Und wenn Du keine Lust auf Sex hast (haben übrigens einige Frauen) dann solltest Du es auch wieder lassen bis Du bereit bist.

Zum Termin ist Sex übrigens nicht schlecht. Im Sperma des Mannes gibt es ein Hormon welches Wehen anregen könnte. Klappt aber auch nicht bei jedem!

Trage in der Schwangerschaft bei langen Haaren einen Zopf, sonst wenn der Wind Deine Haare durchfühlt könnte sich das Baby in der Nabelschnur verheddern!

Lustig aber Nonsens! Was es alles gibt. Deine Haare haben keinen Einfluss auf die Nabelschnur des Babys, medizinisch wäre es ja auch ein Wunder. Babys deren Mütter kurze Haare haben sollten dann ja nie eine Nabelschnurumschlingung haben. Also Mädels Haare ab!!

Ach, und jedes 2-3 Baby hat sich während der Schwangerschaft die Nabelschnur mal um den Körper gelegt, ohne gleich ein Problem zu bekommen. Die Nabelschnur ist ganz elastisch und hält eine Menge aus.

Ab und zu ein Glas Alkohol in der Schwangerschaft schadet dem Baby nicht und Raucherinnen sollten in der Schwangerschaft auch nicht sofort mit der Zigarette aufhören, da das Baby sonst Entzugserscheinungen hat!

Diese Aussagen sind komplett falsch, aber man hört sie doch immer wieder.

Alkohol in der Schwangerschaft kann in den Wachstumsphasen des Babys zu enormen nicht wieder rückgängig gemacht werdenden Schäden führen. Kein Alkohol zu keinem Zeitpunkt der Schwangerschaft. Auch nicht zur Einleitung der Wehen mit einem Glas Rotwein in die Badewanne setzten. Das ist für die Schwangerschaft und das Baby ein Risiko. Niemals Alkohol in der Schwangerschaft!

Und zum Thema Entzugserscheinungen beim Baby bei Raucherinnen habe ich folgendes zu sagen. Jede Zigarette, die eine schwangere Frau nicht raucht, ist gut für die Entwicklung des Babys. Nikotin verursacht Sauerstoffmangel und dadurch kann das Baby sich nicht optimal entwickeln. Fehlgeburten oder ein eventuell geringes Geburtsgewicht könnten die Folge sein. Auch kann das Nervensystem der Babys in Mitleidenschaft gezogen werden. Alle Kinder von Frauen, die in der Schwangerschaft geraucht haben, werden Entzugserscheinungen bekommen. Der eine mehr der andere weniger. Ich glaube das man sich hinter der Aussage versteckt, um einen Grund zu haben nicht mit dem Rauchen aufzuhören.

Bitte, für alle Babys dieser Welt wünsche ich mir das die Frauen diesen Mythen nicht mehr glauben und für Ihre Kinder eine gesunde Umgebung schaffen das die Babys sich gut entwickeln können und später einen guten Start ins Leben haben.

114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Brief an Euer Kind

Commentaires


bottom of page